Finiens Wealth Management
english

Aktuell:

Thema des Monats


Medienmitteilung
FINIG: Gute Nachrichten für unabhängige Vermögensverwalter

iMittwoch 21. Juni 2017

Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrats hat die Unterstellungslösung des Ständerats bestätigt. Das ist erfreulich. Das vorgeschlagene System ist KMU-freundlich und international akzeptiert. Die Kommission anerkennt mit dieser Lösung auch, dass die unabhängigen Vermögensverwalter für den Finanzplatz und Kunden einen Mehrwert schaffen.

Nach Meinung der WAK-N sollen die UVV, wie bereits vom Ständerat beschlossen, über eine Bewilligung der FINMA verfügen und von einer Aufsichtsorganisation überwacht werden.

Der VSV begrüsst diese Lösung und wird seine Arbeiten im Hinblick auf das neue Aufsichtsregime fortsetzen. Die Beschlüsse der Kommission verbessern die Rechtssicherheit und erlauben es unabhängigen Vermögensverwaltern, die eigene Zukunft besser zu planen. Der VSV wird seine Mitglieder in die neue Aufsichtswelt begleiten und zusammen mit Partnern eine Aufsichtsorganisation für UVV gemäss den neuen Regeln aufbauen.

Das neue Aufsichtsmodell, welches die Branchenverbände des Finanzsektors auf Initiative des VSV eingebracht hatten, will unabhängige Vermögensverwalter der Bewilligungspflicht durch die FINMA unterstellen; die laufenden Aufsichts- und Prüftätigkeiten sollen aber nicht allein durch die FINMA, sondern in erster Linie durch von der FINMA bewilligte Aufsichtsorganisationen selbständig wahrgenommen werden. Damit konnte eine KMU-taugliche Lösung gefunden werden, die auch international anerkannt ist.

Die neue Lösung dürfte im 2019 in Kraft treten. Das Finanzdepartment hat die Arbeitsgruppen zur Ausarbeitung der Verordnungen bereits einberufen. Der VSV ist in den Arbeitsgruppen vertreten und wird sich dafür einsetzen, dass der Wille des Gesetzgebers auf Stufe der Verordnungen respektiert wird.

Download PDF Presseartikel Download PDF TiAM Magazin

Aktuell